Onegini Connect - die wichtigsten Features

CIAM für B2B

Sie haben mit verschiedenen Vertriebskanälen oder unabhängigen Zweigniederlassungen zu tun? Dann wissen Sie genau, wie groß der administrative Aufwand für die Abstimmung von Vermittlern, Beratern und deren Teams ist. Diese Partner brauchen einen Zugriff auf Ihr System. Aber die effiziente Verwaltung von Benutzern, die keine Mitarbeiter sind, kann kompliziert und zeitaufwendig sein. Um diesen Prozess zu vereinfachen, hat Onegini die delegierte Benutzerverwaltung entwickelt.

  • icon
    Delegated User Management
  • icon
    Mühelose Kontrolle und Rückverfolgbarkeit
  • icon
    Einhaltung aktuellster Vorgaben
  • icon
    Vollständig anpassbares Interface
  • icon
    Familien-Management
  • icon
    Vollständige Self-Service bei gleichzeitiger Kontrolle

Förderung langfristiger Kundenbeziehungen

Wenn Sie Ihren Vertriebspartnern Zugriff auf Ihre Systeme gewähren, unterstützen Sie eine langfristige Beziehung zwischen Ihren Vertriebspartnern und den Kunden, die sie mitgebracht haben. Schließlich haben sich die Kunden wahrscheinlich bewusst für diese bestimmten Vertriebspartner entschieden. Um diese wertvolle Beziehung zu unterstützen und einen einheitlichen Markenauftritt sicherzustellen, ist es wichtig, dass Ihre Vertriebspartner direkt auf Ihr System zugreifen können. Mit Onegini Connect können Sie ihnen einen direkten Zugriff auf die nötigen Funktionen bereitstellen, ohne dass sie Zugang zu Daten erhalten, die nicht für sie gedacht sind. Auf diese Weise muss das Hauptbüro keine Zeit mit der Zugriffsverwaltung verlieren.

Delegated user management

Mit unserem Delegated User Management-Tool können Sie jedem Vertriebspartner genau das Maß an Autonomie und Verantwortlichkeit zuweisen, das er benötigt. Auf diese Weise ermöglichen Sie es Ihren Partnern, ihre Organisationen zu verwalten, während Sie den Überblick behalten. Und so funktioniert das:

  1. 1. Sie (Administrator) erstellen ein Konto für einen Vertriebspartner (Super-User) und weisen diesem Konto bestimmte Produkte zu.
  2. 2. Der Super-User erstellt anschließend Konten für alle gewünschten Mitarbeiter, sodass diese auf Ihr System zugreifen können (die Benutzer). 
  3. 3. Der Super-User richtet unterschiedliche Rollen mit entsprechenden Zugriffsbefugnissen und Verantwortlichkeiten ein und weist sie den entsprechenden Benutzern zu. 

Durch dieses System können Ihre Vertriebspartner ihre eigenen Benutzer verwalten, Aufgaben und Verantwortlichkeiten zuweisen und interne Veränderungen aktualisieren (Kündigungen, Beförderungen, Zertifizierungen, Umstrukturierungen etc.). Ihr B2B-Supportcenter profitiert sofort davon, da es erheblich entlastet wird. 

DUM mockup

Mühelose Kontrolle und Rückverfolgbarkeit

Selbstverständlich sollten Sie jederzeit die Kontrolle über alle Ereignisse in Ihren Systemen haben, ganz egal ob diese Aktionen von Ihren eigenen Mitarbeitern oder von einem Vertriebspartner ausgehen. Daher bietet Ihnen das Delegated User Management-Tool von Onegini Connect einen umfassenden Überblick direkt von Ihrem Dashboard aus. Um Risiken zu minimieren, können Sie Befugnisse für User begrenzen und bei Bedarf jederzeit entsprechend anpassen. Zum Beispiel können Sie den Zugriff Ihrer Vertriebspartner einschränken, um sicherzustellen, dass sie keinen Einblick in vertrauliche Informationen erhalten, die für ihre Arbeit gar nicht erforderlich sind. Auf diese Weise können Sie auch Datenschutzvorschriften wie die DSGVO besser einhalten. Im Falle von Verwaltungsfehlern oder Versäumnissen vonseiten Ihres Vertriebspartners können Sie jederzeit eingreifen und die Situation korrigieren, indem Sie Benutzerberechtigungen selbst zuweisen oder entfernen. Um eine transparente und lückenlose Rückverfolgbarkeit sicherzustellen, speichert Onegini Connect einen Datensatz zu jeder Aktivität und Interaktion innerhalb der Plattform.

Delegated user management mockup-1

Einhaltung aktuellster Vorgaben

Mit unserer Lösung zum Rechtemanagement (Delegierte Benutzerverwaltung) ist der Zugriff für alle ein Kinderspiel, auch für Super-User. So können Sie nicht nur den administrativen Aufwand auf Ihre Partner übertragen, sondern ihnen auch ein Tool für die einfache Einhaltung von Compliance-Vorgaben an die Hand geben. In den Niederlanden ist das System mit der Datenbank des Financial Supervision Act (WTF bzw. Wet Financieel Toezicht) integriert, und kann so prüfen, ob ein Berater entsprechend in den Niederlanden lizenziert oder zertifiziert ist. In Deutschland wäre eine Integration mit dem Vermittlungsregister möglich.

Whitepaper downloaden

Delegierte Benutzerverwaltung: Eine sichere Lösung für Ihre Vermittler

de